Titel 1 2020

Das neue Programm erscheint ca. 18.12.2019

V374 - Letzte Rettung für unser Klima

Datum: 11.12.2019 19:00 Uhr
Ende: 11.12.2019 20:30 Uhr
Ort: vhs Kursraum 2
BZA, Köngistr. 1
Dozent: Wird zeitnah bekannt gegeben
Gebühren: 0€
6/20 belegt

Information

SMART DEMOCRACY - Digitaler Vortrag

Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels in Chile Ende 2015 hat sich die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen. Es klafft jedoch eine Lücke zwischen den Klimazielen der einzelnen Länder und den tatsächlich notwendigen Maßnahmen. Das bedeutet: selbst wenn die Vertragsländer alle geplanten Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, würde dies nicht ausreichen, um den Temperaturanstieg auf zwei – und schon gar nicht auf 1,5 Grad – zu begrenzen. Wie geht es nun weiter? Welche Ziele werden mit der Weltklimakonferenz vom 2. - 13. Dezember iverfolgt? Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referenten über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz in Chile und informieren über die nächsten Schritte.

 

BITTE ANMELDEN!

 

Referenten:

Dr. Renate Treffeisen

Leiterin des "Klimabüros für Polargebiete und Meeresspiegelanstieg" und Klimawissenschaftlerin am Alfred-Wegener-Institut 
Renate Treffeisen ist Umweltingenieurin und arbeitet am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Sie die Leiterin des Klimabüros für Polargebiete und Meeresspiegelanstieg und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Sie ist für den Wissenstransfer im Forschungsverbundes REKLIM (regionale Klimaanpassung) verantwortlich.

 

Dr. Klaus Grosfeld

Geschäftsführer des REKLIM – Helmholtz-Verbund regionale Klimaänderungen
Klaus Grosfeld studierte Geophysik an der Universität Münster, wo er auch im Bereich der Glazialgeophysik promovierte. Schwerpunkt seiner Arbeiten ist das Eis im Klimasystem und spezielle die Rolle der Schelfeise. In verschiedenen Forschungsprojekten erweiterte er sein Wissen auf den Bereich gekoppelte Erdsystemmodellierung. Seit 2007 ist er am Alfred-Wegener-Institut (AWI) im Fachbereich Klimawissenschaften angestellt und leitet dort seit 2010 als Geschäftsführer den Helmholtz Forschungsverbund "Regionale Klimaänderungen" (REKLIM). Seit 2016 ist er Sprecher im Forschungsprogramm des AWI für den Bereich "Transfer zwischen Forschung und Gesellschaft".

 

Michael Schäfer

Leitung des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland
Michael Schäfer ist seit Juni 2017 Fachbereichsleitung Klimaschutz & Energiepolitik beim WWF Deutschland. Zudem ist er Mitglied des Leitungsteams des Klima- und Energiebereichs des WWF International und einer der Sprecher der Klima-Allianz Deutschland. Zuvor hat er u.a. als Projektleiter Industriepolitik beim Thinktank Agora Energiewende gearbeitet und war Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses (Sprecher für Klimaschutz und Energiepolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen). Herr Schäfer ist Diplom Verwaltungswissenschaftler und ausgebildeter Werbetexter. Er begann sein Engagement für Klimaschutz als Schüler beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, wo er Bundesjugendsprecher und 1996–1998 Mitglied im Bundesvorstand war.

Verfolgen Sie die Veranstaltung im Live-Stream und diskutieren Sie mit – in Ihrer vhs oder zuhause. In über 100 Volkshochschulen bundesweit.

Ist Ihre Volkshochschule nicht dabei? Dann melden Sie sich unter smartdemocracydvv-vhsde an, um den Zugangslink zu erhalten.

Anmeldung

Frist für Registrierung ist abgelaufen.

 

LQW KLEIN

Unser Leitbild 

 

Wappen BZA RGB trans 

Seit 1962 bietet die Volkshochschule der Stadt Bad Bergzabern ein breit gefächertes Bildungs-, Gesundheits-, Kunst und Kulturprogramm. Wir freuen uns über Ihr Interesse!